Samstag, 20. Dezember 2014

Winter Wonderland - Block 3

Im Moment sind die Posts etwas eintönig. Entweder gibt es einen neuen Block vom Winter Wunderland oder vom Nordpol. Beim La Passion geht es zwar auch voran, aber nicht so sehr, als das es für ein Bild reichen würde. Beim letzten Nähtreff bei der lieben Christiane hatte ich bereits die linke Hälfte vom 3. Block des Winter Wunderland gestickt und heute Abend ist er fertig geworden, da ich ungern ein angefangenes Blöckchen zum 7 Tage-Weihnachtsurlaub zu meinen Eltern mit in den Harz nehmen wollte. Da nehme ich dann doch lieber einen komplett neuen jungfräulichen Block mit (den großen unten links im Quilt). Dazu kommen auch meine Hexagone wieder mit und dann bin ich mal gespannt, was ich in den 7 Tagen Urlaub schaffen werde.


Mit diesen 2 Hübschen verabschiede ich mich erstmal für die Weihnachtszeit (die ja nun leider ohne Schnee bleibt *schnüff*) und wünsche allen frohe Weihnachten und ein paar schöne besinnliche Tage im Kreise der Familie :)

Liebe Grüße
Franzi

Donnerstag, 18. Dezember 2014

SAL Welcome to the North Pole - Block 3

Ich bin froh, dass es dieses Mal nicht ganz so viel beim SAL zutun gibt und ich das Blöckchen, welches diesen Monat dran ist, bereits im Voraus genäht habe. So habe ich wenigstens diesen Monat wieder die Chnace mein selbst gestecktes Ziel, jeden Monat 2 Blöckchen zu nähen, um nach hinten raus ein paar Monate Luft für die Deko zu haben und trotzdem rechtzeitig zu Weihnachten 2015 fertig zu sein, zu schaffen. Das dekorieren mit Perlen möchte ich ganz zum Schluss machen, wenn der Quilt gequiltet ist, damit ich mir die Perlen beim quilten nicht im Weg sind. Auf Handquilten kann ich bei den vielen Lagen Vlisofix teilweise, sehr gerne verzichten und das dekorieren wird mit Sicherheit den ein oder anderen Monat in Anspruch nehmen :)

Das Blöckchen für diesen Monat:


Und da das kleine Blöckchen irgendwie so mickrig allein aussieht noch die zwei anderen kleinen Blöckchen, die ich bereits genäht habe. Beim ersten Block habe ich mich schon mal an etwas Perlendeko versucht, aber das wird auch der einzige Versuch bleiben, solange der Quilt noch nicht fertig ist. Hier werde ich dann wohl ausnahmsweise ums Handquilten nicht herum kommen:


 Und noch die kleine Tannenbaumgruppe:


Ich hoffe ich kann meine derzeitige Nähmaschinennähunlust in den nächsten Tagen und Wochen wieder überwinden, dann kann ich hier mit dem nächsten Block weitermachen. Ansonsten wächst im Moment hauptsächlich Teil 6 von meinem La Passion und der 3. Block vom Winter Wonderland Quilt. Für beide braucht man ja die Nähmaschine nicht :D

Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 7. Dezember 2014

Winter Wonderland - Block 2

Block 2 des Winter Wonderland Quilt ist heute fertig geworden. Damit sind jetzt die beiden kleinsten Blöcke fertig und ich darf mich in Zukunft an größere wagen. Der Schneemann ist mir dieses Mal noch etwas besser gelungen und so ganz langsam kommt die Übung. Zudem habe ich mir bei meinem letzten Karstadtbesuch einen Stickramen mit 19 cm Durchmesser gegönnt, womit ich mir einbilde, dass das Stickbild etwas schöner wird :) Als nächstes entsteht dann wahrscheinlich der Block der unter die beiden bereits gestickte Blöcke gehört.



Liebe Grüße
Franzi

Donnerstag, 4. Dezember 2014

SAL Welcome to the North Pole - Block 2

Noch rechtzeitig bevor der nächste Block vom SAL ansteht, habe ich den 2. Block vom "Welcome to the North Pole" Quilt fertig bekommen. Es fehlen jetzt nur noch die Türschilder, die ich irgendwann demnächst noch ergänzen werde. Eventuell werde ich auch den Schnee am unteren Rand noch einmal abmachen und mit einem weißen Stoff doppeln, da man leider bei genauerem Hinsehen vor allem den roten Stoff der Häuser etwas durchsieht. Da kommt leider die Perfektionistin wieder etwas bei mir durch^^


Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 23. November 2014

Winter Wonderland - Block 1

Voller Tatendran habe ich gestern und heute neben dem Weihnachtsplätzchenbacken noch etwas Zeit für den ersten Block vom Winter Wonderland gefunden. Der Schneeengelschneemann ist es geworden, da ich nicht gleich mit einem großen Block starten wollte.


Bei den Knötchenstichen habe ich noch nicht das richtige Maß gefunden, denn im Gesicht könnten sie für meinen Geschmackt fast noch eine Nummer kleiner sein, aber ansonsten find ich ihn ganz putzig geworden. Die Rückseite sieht allerdings verboten aus, da hoffe ich das die mit etwas mehr Übung auch noch etwas besser wird :)

Als nächstes werde ich mich wohl an den nächsten Block vom SAL setzen und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk müsste auch noch genäht werden, also gehts hiermit wohl erst einmal nicht weiter, aber es ist auf jeden Fall ein schönes Projekt zum mitnehmen und eine schöne Alternative zum La Passion.

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 22. November 2014

Nächstes Großprojekt...

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung: Ich glaube ich bin verrückt...
Ich habe im Quiltfriends-Forum ein Bild von einem ganz süßen winterlichen Wandbehang gesehen, das Mittelteil komplett in Redwork gestickt. Was soll ich sagen, ich habe mir die Anleitung trotz saftigem Preis von etwas über 30 € gekauft und sie ist heute angekommen. Ob das bisschen Papier diesen Preis wert ist lasse ich mal dahin gestellt, aber der Wandbehang ist einfach sooooo schön und putzig. Die Rede ist von "Winter Wonderland" von Crabapple Hill Studio.


Damit Frau auch gleich anfangen kann (ich habe ja aktuell eindeutig zu wenig Großprojekte am Laufen) habe ich mir auch gleich noch ausreichend Stickgarn und etwas Stoff dazu gekauft.


Der Stoff ganz links sind 2,6 m weißer Muslin, zum hinterlegen/ verstärken der Stickereien. Laut Anleitung müsste der auch ausreichen. Auf dem mittleren Stoff sind weiße Schneeflocken und auf dem rechten, der etwas ins cremefarbene geht, kleine weiße Sterne aufgedruckt (jeweils 1 m). Den ein oder anderen Stoff werde ich für diesen Wandbehang wohl noch kaufen müssen, da mein Vorrat an roten und weiß/cremefarbenen Stoffen eher begrenz ist, aber die Anleitung war teuer genug, daher wird es für den Anfang erst einmal reichen. Ich bin gespannt wie lange ich wohl hierfür insgesamt brauchen werde. Einen Platz an der Wand hat der Quilt auf jeden Fall schon...

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 15. November 2014

La Passion Teil 5 fertig

Gerade eben habe ich den letzten Stich am 5. Teil von meinem La Passion genäht. Dieses Mal waren 18 größere Blümchen zu nähen:


Im Nachhinein betrachtet hätte die Blümchenmitte auch ein etwas kräftigeres Blau vertragen können, aber sie sehen auch so ganz schön aus. Damit ist mein derzeitig genähter Hexagonstand auf rund 4300 Hexagone gestiegen. Der nächste Teil (Teil 6 in Grits Anleitung) wird wieder ein Langzeitprojekt für sich, da insgesamt 6 große "Blumen" genäht werden sollen von denen eine allein schon so viele Teile hat wie Teil 5 insgesamt (ca. 330 Hexagone). Eventuell nähe ich auch nicht gleiche alle Blumen auf einmal sondern fange schon mal mit dem Zusammensetzen der 2. großen Runde an. Dann sieht man auch endlich wieder einen Fortschritt, nachdem ich in letzter Zeit nur Kleinteile vorproduziert habe.

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 8. November 2014

Stickerei Eiscremehaus und neue Nähmaschinenfüßchen

Beim letzten Nürnbergbesuch hatte ich tatsächlich daran gedacht, mir vom Karstadt noch etwas Stickgarn für den North Pole SAL mitzunehmen. Ich habe noch nie etwas gestickt, daher hatte ich nur Maschinenstickgarn im Haus und das ist dann doch etwas zu dünn für diese Zwecke. 6 verschiedene Farben habe ich mir erst einmal mitgenommen, die wohl für dieses Projekt reichen sollten und dann ging es direkt am Abend los. Dafür das es mein erster Stickversuch ist bin ich ganz zufrieden. Die Stiche sind nicht wirklich gleichmäßig und alles ist etwas schief geworden, aber im Original sieht es ja ähnlich aus^^ Ich bin allerdings am überlegen ob ich beim nächsten Türschild nicht lieber doch 2 Fäden benutze bzw. es zumindest mal damit probiere, da die Stickerei doch recht dünn geworden ist.


Noch einmal im Detail:


Des Weiteren wurde es mal wieder Zeit für ein paar neue Nähmaschinenfüßchen. Ich bin ja immer wieder fasziniert für welche Zwecke es alles spezielle Füßchen gibt. Geworden sind es letztendlich 3  Füßchen. Wichtig war mir vor allem mal ein offenes Füßchen, mit guter Sicht auf die Nadel für Applikationen (mittleres Füßchen). Da ich doch recht viel in Inch nähe, mit entsprechender Nahzugabe, wollte ich zudem mal ein Füßchen ausprobieren, welches eine Kantenführung hat, da es sich damit zumindest in meiner Vorstellung einfacher nähen lässt, als wenn man sich immer nur an der Füßchenpreite orientiert (rechter Fuß). Bestellt hatte ich ihn eigentlich in durchsichtig und auch auf der Umverpackung stand "Klarsicht- Quilt und Patchworkfuß mit Kantenführung". Das Füßchen ist aber definitiv komplett aus Metall und eigentlich war dieser Fuß auch gar nicht vorrätig. Da der Preis der gleiche war und es ansonsten auch der gleiche Fuß ist, blieb er trotzdem bei mir. Als drittes habe ich mir noch einen "offenen Freihand Sprungfuß" fürs Quilten gegönnt, der interessanterweise im Internet als neu angepriesen wurde (und den ich bisher auch noch nie im Zubehörkatalog gesehen habe), aber meine Maschine hatte schon seit dem Kauf ein entsprechendes Programm hierfür? Nachdem ich bei meinem letzten Füßchenkauf nicht so zufrieden war, muss ich dieses Mal sagen, dass die Füßchen tatsächlich gut nutzbar sind und auch das machen, was sie sollen. Vor allem der Applikationsfuß ist eine echte Erleichterung, da man nun endlich beim applizieren vernünftig sehen kann, wo man nähen muss.


Liebe Grüße
Franzi

Donnerstag, 30. Oktober 2014

3 neue Baby Jane Blöcke

Das Aufhängen der bereits genähten Blöcke hat tatsächlich schon etwas Motivation zurückgebracht. Es sind 3 neue Blöcke für mein Baby Jane entstanden. I 9, J 2 und L 4 habe ich in den letzten Tagen genäht, damit ist mein derzeitiger Stand nun 52 Blöcke. Aus der Software ausgedruckt sind mittlerweile auch gut 90% der Blöcke, sodass es in nächster Zeit munter weiter gehen kann.


Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 26. Oktober 2014

Mein Baby Jane Quilt

Neben dem "La Passion" Handnähquilt habe ich derzeit noch ein zweites Langzeitufo am Laufen, bei dem es leider zurzeit nicht wirklich voran geht: meine schwarz-lila-blaue Interpretation des "Dear Jane Quilt".

Gestartet habe ich mit dem Projekt am 09.11.2012, also relativ zu Anfang meiner Patchworkleidenschaft, damals noch mit sehr viel Elan. Mittlerweile sind 49 von 169 Mittelblöcken genäht, von den 52 Dreiecken und 4 Ecken fehlen noch alle, aber leider ist derzeit die Luft etwas raus und es entstehen nur noch wenige neue Blöcke. Ich habe daher heute mal als Motivationskeks meine genähten Blöcke an meine Designwand gehängt, vor allem um auch mal zu sehen ob mir die Farbzusammenstellung noch gefällt. Grundsätzlich ist es irgendwie schon bunt, obwohl eigentlich nur 3 Farben verwendet werden, wobei ich "lila" relativ weit auslege, wie ich jetzt festgestellt habe^^. Ich bin wirklich gespannt wie es dann irgendwann einmal mit schwarzem Sashing aussieht und hoffe, dass das noch etwas Ruhe rein bringt. Ansonsten muss ich wohl doch 2 Janes nähen, eine in schwarz-blau und eine in schwarz-lila, obwohl ich mir geschworen habe, dass ich den Quilt nur 1x im Leben nähen werde^^ Es ist definitiv noch viel zu tun und ich hoffe es geht demnächst weiter.


Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 19. Oktober 2014

Abdeckhaube für Emma und neuer Stand La Passion

Bei meiner Nähmaschine war leider nur eine starre Abdeckhaube aus Plastik dabei, die zwar für Transport (z.B. Umzug) ganz praktisch ist, aber für den täglichen Gebrauch eher störend. Ich habe mir daher kurzerhand eine hübsche Abdeckhaube aus Stoff genäht, dieses Mal auch etwas professioneller als die Abdeckhaube für meine Ovi, die damals leider doch etwas laberig geworden ist. Das Endergebnis sieht so aus:
 


Oben ist auch ein Schlitz für den Tragegriff drin, damit die Haube auch für Unterwegs genutzt werden kann. Die Haube ist nicht aus einer Jelly Roll entstanden, wie es die Streifen vielleicht vermuten lassen könnten, sondern ich habe fleißig meinen blauen Stoffberg abgebaut :) Als Vlies habe ich zum einen ein relativ dünnes Volumenvlies verwendet (Stärke etwa H 640, ob es das gewesen ist, weiß ich leider nicht mehr so genau), welches direkt unter dem Top liegt und als Versteifung habe ich Schabrackeneinlage (S 320) genutzt, welches innen direkt über dem Futter liegt. Da so das Verstürzen eher nicht mehr so toll war, sind die Kanten/ Nähte mit selbst gemachtem Schrägband versäubert. Das Vernähen der Seitenteile war vor allem in den Ecken etwas fummelig, sodass ich teilweise mit der Hand genäht habe, aber das Endergebnis mag ich sehr :)

Zudem kann ich wieder einen neuen Stand bei meinem La Passion vermelden. Mittlerweile sind gut 4100 Hexagone genäht und ich bin gerade bei Teil 5 angekommen. Ich hoffe, dass ich in den kommenden zwei Wochen diesen Teil weitesgehend abschließen kann, da ich Urlaub und daher etwas mehr Zeit habe. Ein neues Bild habe ich auf der Seite "Hexagonquilt La Passion" eingestellt. Ich kann auch vermelden, dass ich nun fast die erste Rolle Handquiltgarn aufgebraucht habe:


200 m waren ursprünglich auf der Spule und mittlerweile ist das Ende in Sicht. Wahnsinn wie viel Stoff und Garn in so ein Top einfließen, denn es ist ja noch ein weiter Weg bis zur Fertigstellung und ich bin gespannt wie viele Spulen ich noch leeren werde.

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 18. Oktober 2014

Update Block 1 "Eiscremehaus"

Da ich es vorerst nicht übers Herz gebracht habe den 1. Block wegzuschmeißen und komplett neu zu nähen, habe ich mich für den kostengünstigeren Weg entschieden und lieber erstmal alle Nähte außer der Eiswaffel und den zwei Eiskugeln aufgetrennt und mit dem neuen Garn noch mal genäht. Da an einigen Stellen die Vernähfunktion von meiner Nähmaschine zu gut funktioniert hatte, musste ich beim neu aufkleben der Teile etwas improvisieren, aber schlussendlich bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und so wird es wohl auch bleiben. Es fehlt jetzt nur noch die Deko und die Stickerei auf dem Türschild.


Liebe Grüße
Franzi

Mittwoch, 15. Oktober 2014

SAL Welcome to the North Pole - Block 1

Ich möchte beim Sew along zum Buch "Welcome to the North Pole" mitmachen, den die liebe Christiane ins Leben gerufen hat. Der SAL startet eigentlich erst heute, aber ich habe heimlich vorgearbeitet und kann daher schon heute ein zugegeben etwas missratenes erstes Blöckchen vorweisen, was aber wahrscheinlich noch einmal neu genäht wird, da es mir teilweise leider gar nicht gefällt.

 
Ich habe den Block mit der Nähmaschine appliziert und dafür das Garn Monofil von Madeira genutzt. Leider hat mir meine Nähmaschine nach dem dritten applizierten Teil (die Eiswaffel und die zwei "Eiscremekugeln") zu verstehen gegeben, dass sie das Garn nicht mag und ab da keine vernünftige Fadenspannung mehr zustande gebracht (mit anderem Garn ist alles bestens). Da ich überhaupt keine Lust auf Handapplikation habe, hab ich mich in den weiten des Internets nach einer durchsichtigen Garnalternative begeben und sie auch gefunden: MonoPoly von Superior Threads. Das Garn ist um einiges dünner als das von Madeira, welches im Vergleich dazu eher an Angelsehne erinnert und meine Nähma mag es (nein ich bin nicht schon wieder am vorarbeiten *hüstel*).

Im Vergleichsfoto kann man, denke ich, relativ gut den Unterschied erkennen. Links das Madeira-Garn und rechts das Zaubergarn von Superior Threads:


Da ich es leider wie immer nicht lassen konnte und mir ein schön glitzernder weihnachtlicher Wandbehang vorschwebt, der dann hoffentlich zu Weihnachten 2015 fertig ist, habe ich bei der Deko etwas über die Stränge geschlagen und reichtlich Perlen bestellt. Ingsgesamt etwas über 2 kg und teilweise echt schöne Farben und sooo günstig^^ Vielleicht steige ich ja noch in die Perlentierbastelei ein :-P

 

Liebe Grüße
Franzi

Freitag, 10. Oktober 2014

Tischläufer

2 Tischläufer/ -decken sind in den letzten Wochen bei mir fürs Wohnzimmer entstanden, wie so vieles natürlich in meiner Lieblingsfarbe blau. Der Abwechslung wegen, müssten eigentlich noch ein paar weitere entstehen, aber das hat ja noch Zeit :-P Ich bin leider ziemlich einfallslos was Muster angeht, daher sind beide Läufer Vorlagen aus dem Internet "nachempfunden"^^

Nr. 1: Ein Tischläufer für den Couchtisch mit ersten zaghaften Freihandquiltversuchen.



Nr. 2: Eine Tischdecke für den zugegeben nicht ganz so schönen aber immerhin massiven Esstisch



Da mir bei dieser Decke das Freudenberg-Vlies H 630 ausgegangen ist, was ich normalerweise für Tischdecken nehme und ich aber unbedingt fertig werden wollte, hab ich blöderweise einfach H 640 genommen, von dem ich noch genug da hatte. Die Tischdecke ist also auch wunderbar als Kniedecke geeignet, wenn es mal etwas kälter wird und nichts anders zum reinkuscheln da ist^^

Liebe Grüße
Franzi

Montag, 29. September 2014

2x SchnabelinaBag

Da Frau bekanntlich nie genug Taschen haben kann, sind in den letzten Wochen bei mir 2 SchnabelinaBags in 2 verschiedenen Größen entstanden.

Mein erster Versuch war eine blaue Mini-Schnabelina, die einer Schnabelina auf dem Deckblatt der Anleitung verblüffend ähnlich sieht, was aber ursprünglich nicht beabsichtigt war. Den hellblauen Gütermann-Stoff aus der Ring a Roses Collektion hatte ich auf dem Frühjahrsstoffmarkt in Fürth extra für die Tasche gekauft und erst hinterher festgestellt, dass Rosi den gleichen Stoff für eine Tasche benutzt hat. Vom dunkelblauen Cord hatte ich noch einen Rest der nur noch für eine Mini-Schnabelina gereicht hat, daher habe ich mir gedacht, wenn schon Ähnlichkeit, dann richtig :) Die Anleitung ist richtig klasse geschrieben und wunderbar ausführlich, sodass man eigentlich nichts falsch machen kann. Anfängern würde ich die Mini-Variante aber trotzdem nicht als Einstiegsprojekt empfehlen, da doch alles ziemlich fummelig war, sodass ich auch freiwillig auf den Zip-It-Einsatz im Boden verzichtet habe.




Die zweite Version war dann eine lila-schwarze Small-Schnabelina, dieses Mal mit allen Raffinessen, die die Anleitung zu bieten hat. Dieses Mal habe ich den Innenbereich etwas modifiziert und 2 Reißverschlusstaschen eingebaut und je eine Unterteilung auf jede Seite. Mit diesen bin ich aber noch nicht zu 100% zufrieden, da ich blöderweise Stoff sparen wollte und die Inneneinteilung nicht mit 2 Stofflagen genäht habe, wie bei der Mini-Schnabelina und dadurch alles etwas laberig ist. Wahrscheinlich werde ich in die oberen Kanten noch ein Gummi einziehen, um zumindest etwas Struktur reinzubringen. Bei der nächsten Tasche weiß ich auf jeden Fall, dass Frau an dieser Stelle nicht so geizig mit dem Stoff sein sollte :)
 



 
Eine rote Schnabelina habe ich noch in Planung und dann sollte ich erst einmal für alle Eventualitäten gerüstet sein.

Liebe Grüße
Franzi

Freitag, 20. Juni 2014

Lebenszeichen, Baby Quilt, Wandbehang

Seit dem letzten Post ist einige Zeit vergangen und einige Projekte konnte ich fertig stellen, sodass die To-do-Liste nun langsam schrumpft (die Stoffberge jedoch leider nicht ;-)) und ich in den nächsten Posts einige Arbeiten zeigen kann und möchte.

Den Anfang macht ein Baby Quilt, den ich für die Tochter eines Arbeitskollegen meines Freundes genäht habe. Die Anleitung zum Top habe ich im Internet gefunden ("TT Pinkie Promise" von BOMquilts.com) und wird ursprünglich mit einer Jelly Roll und einem Charm Pack genäht. Da Pink jetzt aber nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe ist und ich nicht so viel Stoff übrig haben wollte, tat es auch Meterware, die ich entsprechend zugeschnitten habe. War etwas mehr Arbeit, aber das Ergebnis ist schön geworden und kam auch sehr gut bei den Eltern und beim Baby an :) Ich habe mich auch zum ersten Mal an einer Widmung für die Rückseite versucht, allerdings in recht einfacher Form mit wasserfestem Textilstift. Gequiltet habe ich wie immer nur im Nahtschatten, was nicht ganz einfach durch das recht hochbauschige Polyvlies war, aber etwas anderes wollte ich dann doch nicht versuchen, aus Angst die Decke durch das Quilten noch zu versauen.


 Noch ein Bild, wie ich die Decke verschenkt habe.


Um meiner Lieblingsfarbe treu zu bleiben noch zum Abschluss der fertige Wandbehang zum Top, welches ich im letzten Post bereits gezeigt habe: der Leuchtturm-Quilt.

 

Der Quilt hängt bei uns im Flur und ist bisher auch nur im Nahtschatten gequiltet. Sollte ich irgendwann mal das FMQ soweit beherrschen, dass es sich halbwegs sehen lassen kann (ich glaube noch nicht wirklich dran, aber ich übe weiter^^), bin ich tatsächlich versucht zumindest noch in die dunklen Rechtecke in den Ecken etwas hinein zu quilten (Muscheln, Seesterne o.ä.), denn da fehlt irgendwie noch ein bisschen was. Aber solange darf er trotzdem erstmal hängen und die triste weiße Wand etwas verschönern. Mir gefällt der Wandbehang auf jeden Fall auch so schon sehr gut :)

Liebe Grüße
Franzi