Sonntag, 23. November 2014

Winter Wonderland - Block 1

Voller Tatendran habe ich gestern und heute neben dem Weihnachtsplätzchenbacken noch etwas Zeit für den ersten Block vom Winter Wonderland gefunden. Der Schneeengelschneemann ist es geworden, da ich nicht gleich mit einem großen Block starten wollte.


Bei den Knötchenstichen habe ich noch nicht das richtige Maß gefunden, denn im Gesicht könnten sie für meinen Geschmackt fast noch eine Nummer kleiner sein, aber ansonsten find ich ihn ganz putzig geworden. Die Rückseite sieht allerdings verboten aus, da hoffe ich das die mit etwas mehr Übung auch noch etwas besser wird :)

Als nächstes werde ich mich wohl an den nächsten Block vom SAL setzen und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk müsste auch noch genäht werden, also gehts hiermit wohl erst einmal nicht weiter, aber es ist auf jeden Fall ein schönes Projekt zum mitnehmen und eine schöne Alternative zum La Passion.

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 22. November 2014

Nächstes Großprojekt...

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung: Ich glaube ich bin verrückt...
Ich habe im Quiltfriends-Forum ein Bild von einem ganz süßen winterlichen Wandbehang gesehen, das Mittelteil komplett in Redwork gestickt. Was soll ich sagen, ich habe mir die Anleitung trotz saftigem Preis von etwas über 30 € gekauft und sie ist heute angekommen. Ob das bisschen Papier diesen Preis wert ist lasse ich mal dahin gestellt, aber der Wandbehang ist einfach sooooo schön und putzig. Die Rede ist von "Winter Wonderland" von Crabapple Hill Studio.


Damit Frau auch gleich anfangen kann (ich habe ja aktuell eindeutig zu wenig Großprojekte am Laufen) habe ich mir auch gleich noch ausreichend Stickgarn und etwas Stoff dazu gekauft.


Der Stoff ganz links sind 2,6 m weißer Muslin, zum hinterlegen/ verstärken der Stickereien. Laut Anleitung müsste der auch ausreichen. Auf dem mittleren Stoff sind weiße Schneeflocken und auf dem rechten, der etwas ins cremefarbene geht, kleine weiße Sterne aufgedruckt (jeweils 1 m). Den ein oder anderen Stoff werde ich für diesen Wandbehang wohl noch kaufen müssen, da mein Vorrat an roten und weiß/cremefarbenen Stoffen eher begrenz ist, aber die Anleitung war teuer genug, daher wird es für den Anfang erst einmal reichen. Ich bin gespannt wie lange ich wohl hierfür insgesamt brauchen werde. Einen Platz an der Wand hat der Quilt auf jeden Fall schon...

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 15. November 2014

La Passion Teil 5 fertig

Gerade eben habe ich den letzten Stich am 5. Teil von meinem La Passion genäht. Dieses Mal waren 18 größere Blümchen zu nähen:


Im Nachhinein betrachtet hätte die Blümchenmitte auch ein etwas kräftigeres Blau vertragen können, aber sie sehen auch so ganz schön aus. Damit ist mein derzeitig genähter Hexagonstand auf rund 4300 Hexagone gestiegen. Der nächste Teil (Teil 6 in Grits Anleitung) wird wieder ein Langzeitprojekt für sich, da insgesamt 6 große "Blumen" genäht werden sollen von denen eine allein schon so viele Teile hat wie Teil 5 insgesamt (ca. 330 Hexagone). Eventuell nähe ich auch nicht gleiche alle Blumen auf einmal sondern fange schon mal mit dem Zusammensetzen der 2. großen Runde an. Dann sieht man auch endlich wieder einen Fortschritt, nachdem ich in letzter Zeit nur Kleinteile vorproduziert habe.

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 8. November 2014

Stickerei Eiscremehaus und neue Nähmaschinenfüßchen

Beim letzten Nürnbergbesuch hatte ich tatsächlich daran gedacht, mir vom Karstadt noch etwas Stickgarn für den North Pole SAL mitzunehmen. Ich habe noch nie etwas gestickt, daher hatte ich nur Maschinenstickgarn im Haus und das ist dann doch etwas zu dünn für diese Zwecke. 6 verschiedene Farben habe ich mir erst einmal mitgenommen, die wohl für dieses Projekt reichen sollten und dann ging es direkt am Abend los. Dafür das es mein erster Stickversuch ist bin ich ganz zufrieden. Die Stiche sind nicht wirklich gleichmäßig und alles ist etwas schief geworden, aber im Original sieht es ja ähnlich aus^^ Ich bin allerdings am überlegen ob ich beim nächsten Türschild nicht lieber doch 2 Fäden benutze bzw. es zumindest mal damit probiere, da die Stickerei doch recht dünn geworden ist.


Noch einmal im Detail:


Des Weiteren wurde es mal wieder Zeit für ein paar neue Nähmaschinenfüßchen. Ich bin ja immer wieder fasziniert für welche Zwecke es alles spezielle Füßchen gibt. Geworden sind es letztendlich 3  Füßchen. Wichtig war mir vor allem mal ein offenes Füßchen, mit guter Sicht auf die Nadel für Applikationen (mittleres Füßchen). Da ich doch recht viel in Inch nähe, mit entsprechender Nahzugabe, wollte ich zudem mal ein Füßchen ausprobieren, welches eine Kantenführung hat, da es sich damit zumindest in meiner Vorstellung einfacher nähen lässt, als wenn man sich immer nur an der Füßchenpreite orientiert (rechter Fuß). Bestellt hatte ich ihn eigentlich in durchsichtig und auch auf der Umverpackung stand "Klarsicht- Quilt und Patchworkfuß mit Kantenführung". Das Füßchen ist aber definitiv komplett aus Metall und eigentlich war dieser Fuß auch gar nicht vorrätig. Da der Preis der gleiche war und es ansonsten auch der gleiche Fuß ist, blieb er trotzdem bei mir. Als drittes habe ich mir noch einen "offenen Freihand Sprungfuß" fürs Quilten gegönnt, der interessanterweise im Internet als neu angepriesen wurde (und den ich bisher auch noch nie im Zubehörkatalog gesehen habe), aber meine Maschine hatte schon seit dem Kauf ein entsprechendes Programm hierfür? Nachdem ich bei meinem letzten Füßchenkauf nicht so zufrieden war, muss ich dieses Mal sagen, dass die Füßchen tatsächlich gut nutzbar sind und auch das machen, was sie sollen. Vor allem der Applikationsfuß ist eine echte Erleichterung, da man nun endlich beim applizieren vernünftig sehen kann, wo man nähen muss.


Liebe Grüße
Franzi