Donnerstag, 29. Oktober 2015

Top fertig

Meine Jane bleibt wohl auch weiterhin ein Ufo, denn vom Nähen auf Papier habe ich nun erst einmal wieder genug. Aus einer Fleißarbeit von ganzen 72 Dreiecken


wurde heute endlich ein fertiges Top.


Ich mag das Ergebnis, aber einen ganzen Abend lang Papier rauspulen war definitiv eher nicht so schön. Nun gehts ans Quilten und dieses Mal auch nicht nur im Nahtschatten, sonst wird das nie was mit meinem Leuchtturm :P

Liebe Grüße
Franzi

Montag, 12. Oktober 2015

Plön 2015: von Einzellern, rosaroten Elefanten, Sechsecken und Herzkissen

Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal auf die ziemlich weite Reise vom schönen Bayern in das ebenfalls schöne Schleswig-Holstein gemacht mit dem Ziel: die Plöner Jugendherberge, um mit über 40 anderen stoffsüchtigen Frauen ein doch recht verrücktes Nähwochenende zu verbringen.
Die Hinfahrt war dank 1-stündiger Zugverspätung ziemlich nervig, die Rückfahrt dafür relativ entspannt und genäht habe ich, wie sollte es anderes sein, hauptsächlich an meinem La Passion. Es ist ein wenig deprimierend, wenn man gefühlt ein ganzes Wochenende nur am nähen ist und trotzdem nur 1 Segment der großen Runde fast fertig bekommt:


Leider nur fast fertig, weil ich natürlich erst in Plön festgestellt habe, dass das Blümchen, was für die Lücke bestimmt war 1 zu 1 den gleichen Farbton hat, wie der hellblaue Hintergrund und das wollte ich nun wirklich nicht. Ich muss also wieder 6 Blumen nachproduzieren.

Ich hatte auch meinen letzten Block vom Winter Wonderland mit, aber hab daran nur ein wenig am Sonntagvormittag gearbeitet, da ich ziemlich im Hexagonfieber war.


Dieser absolut putzige rosarote Elefant ist am Nebentisch entstanden und wird garantiert in nächster Zeit mal nachgearbeitet. Ich habe da auch schon einen schönen Stoff im Kopf mit dem es zwar fummelig aber der Elefant wunderbar kuschelig wird.


In Ermangelung einer Nähmaschine war der Amöben-Nähkurs von Sonja leider nichts für mich, aber die entstandenen Wechseltierchen können sich im geselligen Schwarm durchaus sehen lassen und ich werde wohl auch mal mein 9-Grad-Lineal zeitnah einweihen müssen. Vielleicht nicht in dieser Form, aber man kann definitiv schöne Sachen damit machen :)


Ein ernstes Thema wurde in Plön auch angegangen. Wir haben zeitweise in Produktionsstraßen mit fast epischem Ausmaß Herzkissen für Brustkrebspatientinnen genäht und so sind am gesamten Nähwochenende insgesamt 175 Herzen entstanden, ein wirklich tollen Ergebnis und ich hoffe sie spenden den erkrankten Frauen ein wenig Trost in ihrer schweren Zeit.


Etwas fies war, dass mich keiner vorgewarnt hat, dass man in Plön auch der Versuchung Stoff zu kaufen erliegen könnte. Ich bin nichts ahnend und mit gutem Vorsatz viel Stoff zu vernähen hin gefahren und kam mit 2 Metern mehr für das Stofflager zurück. Ich glaube mit den ganzen blauen Stoffen, die ich in letzter Zeit mit dem La Passion im Hinterkopf gekauft habe, kann ich bald 3 weitere nähen, aber blaue Stoffe gehen ja bei mir trotzdem irgendwie immer :) Der Maßbandstoff soll in meiner 2. Bionic Gear Bag in schwarz/rot Verwendung finden und ist daher auch verplant.


Mit diesem schönen Sonnenuntergang beende ich den Post und warte auf Plön 2016. Es war wirklich schön und die Fahrt hat sich definitiv gelohnt und ich würde sie jederzeit wieder machen :)


Liebe Grüße
Franzi