Freitag, 26. Januar 2018

Handtasche "April Love"

Nachdem meine lilafarbene Schnabelina von hier langsam aber sicher ziemlich unansehnlich wurde, da der Patchworkstoff leider nicht ganz so robust ist wie der schwarze Jeansstoff musste mal wieder eine neue Tasche her und dafür wurde die Scnabelina aussortiert. Entstanden ist eine "April Love" von liebedinge in blau (natürlich :D).

Vorderseite 

Rückseite

 Innenansicht

Die Tasche hat mich beim nähen einiges an Nerven gekostet, da ich die Anleitung an manchen Stellen nicht ganz so gelungen fand. Damit sie überhaupt fertig wurde und nicht im Mülleimer landete, musste ich leider auch den neckischen Doppelreißverschluss durch einen einfachen tauschen, wodurch leider die obere Öffnung deutlich kleiner wurde. Ich mag die Form und die verschiedenen Täschchen und Unterteilungen gerne, daher denke ich, dass ich sie auch nochmal nähen werde. Jetzt weiß ich ja, worauf ich achten muss :)  Ist defintiv ein guter Ersatz zu meiner geliebten Schnabelina und passt farblich wunderbar zum Geldbeutel von hier :D

Liebe Grüße
Franzi

Freitag, 19. Januar 2018

Geldbörse Genius


Nachdem meine gekaufte Geldbörse langsam aber sicher auseinander fällt musste nun eine Neue her und da ich so viel Stoff im Schrank habe, wollte ich mein Glück mit einer selbstgenähten Geldbörse versuchen. Bei den unendlich vielen Schnittmustern auf dem Markt hat man dann aber leider die Qual der Wahl. Ich wollte ein als Geldbörsen-Anfänger leicht zu nähendes Exemplar, was schick ist mit ein bisschen Platz aber auch nicht übermäßig riesig, da ich kein Fan von XXL-Geldbörsen bin. Die Wahl fiel letztendlich auf das Model "Genius" von WITTsich, welches mir aufgrund der näckischen Kartenlösung sehr gut gefallen hat. Diese Börse war auch mein Debüt beim vernähen von Korkstoff :)

 Außenansicht

 Karten und Geldscheinbereich (weil ich nur das Modell mit 5 Kartenfächern genäht habe ist der Ziehharmonika-Effekt leider nicht ganz so gut zu sehen, möglich wären bis zu 13 Kartenplätze)

großes Münzfach mit kleiner Einschubtasche

Für das Geldbörsendebüt bin ich mit meinem Exemplar sehr zufrieden. Die Anleitung hat einen stolzen Preis, ist aber dafür sehr gut und ausführlich erklärt, sodass man auch als fortgeschrittener Nähanfänger fast nichts falsch machen kann und ein schönes Endergebnis erhalten kann. Ein bisschen Geduld muss man aber definitiv mitbringen, da diese Börse doch sehr aufwändig ist und gefühlt undendlich viele Einzelteile hat. Ich habe daher die Teile auch erst nach und nach zugeschnitten, da ich mir schlecht vorstellen konnte wo was hin gehört (trotz toller Anleitung). Könnte möglicherweise nicht mein letztes Exemplar sein, wenn dieses irgendwann auseinander fällt :D

Liebe Grüße
Franzi

Mittwoch, 17. Januar 2018

La Passion - End of an Era

Um es mit den Worten einer meiner Lieblingsbands Nightwish zu sagen: seit dem 14.01.2018 um 20:52 gilt für mich nun "End of an Era" oder "mein La Passion ist fertig". Die letzten Wochen und Monate war es mal wieder sehr ruhig hier geworden, da sich andere Dinge doch etwas präsenter in den Vordergrund gedrängt hatten. Im Hintergrund wurde natürlich trotzdem an meinen Hexagonen genäht :) Am 15.07.17 war die erste Ecke fertig:


Am 23.08.2017 dann die Zweite:


Der Abwechslung wegen wurden beide Ecken dann erstmal an das Hauptteil angenäht (fertig am 04.09.17):


Im Oktober und Dezember enstanden dann Ecke 3 und 4, November war Nähpause wegen einem 2,5 wöchigen Thailand-Urlaub :) Eigentlich wollte ich zum 02.01.18, meinem 30. Geburtstag, fertig werden, aber da wir über meinen Geburtstag hinweg dann doch lieber ohne Nähzeug für einen einwöchigen Städtetrip nach  Athen aufgebrochen sind, war das Fertigstellungsdatum letztendlich doch der 14.01.2018 :)

 das letzte Hexagon

Mein fertiger La Passion, nach ziemlich genau 5 Jahren Entstehungszeit mit einigen privaten Höhen und Tiefen. Das Nähen hat wirklich viel Spaß gemacht aber ich kann für mich definitiv sagen, dass ich froh bin, dass er nun fertig ist und eine Wiederholung ist definitiv ausgeschlossen. Es gibt zu viele andere schöne Muster :)


Einiges an Material ist bei der Entstehung auch drauf gegangen: bestimmt 5 abgebrochene und wohl doppelt so viele stumpfe Handnähnadeln, eine komplette Overlockkone + diverse Fadenrestchen fürs Heften, 3,5 So fine #50 Nähgarnspulen, einiges an Handquiltgarn (hatte ich am Anfang mit begonnen) und auch noch ein bisschen was vom Bottom Line Nähgarn, welches ich zwischen drin auch mal für kurze Zeit benutzt habe. Dazu 2 durchgestochene Lederfingerhüte und Minimum 20 m Stoff (nicht genau gezählt, aber errechnet).


Jetzt bleibt für mich nur noch die Entscheidung welches Vlies ich nutzen will und welcher Longarm-Quilter mir die Quiltarbeit abnehmen muss, denn definitiv klar  ist für mich, dass ich dieses Monster nicht selbst quilte, weder mit der Maschine, noch mit der Hand :D

Liebe Grüße
Franzi